Kur-Varianten

Verschiedene Varianten der Kur

 

1. Das klassische Neera-Kur Fastenprogramm (7 – 10 Tage)

Das klassische Neera-Kur-Programm dauert 7-10 Tage und schenkt uns die besten Ergebnisse. Von allen Varianten hilft diese dem Körper am schnellsten und am wirkungsvollsten, sich zu reinigen. Bei dieser Version werden alle Speisen vollständig durch den Neera-Drink ersetzt. Es empfiehlt sich die Neera-Kur die ganzen 10 Tage lang durchzuführen. Dies stellt sicher, dass der Körper gut von Ballast befreit wird. Der Reinigungseffekt wird so etwa am dritten Tag spürbar. Ein klares Zeichen dafür ist, dass sich auf der Zunge ein weisser Belag bildet, der nach vollständiger Reinigung wieder verschwindet. Wenn Sie am 7. Tag der Kur sind, werden Sie sich wahrscheinlich sehr gut fühlen und die extra Tage werden keine große Herausforderung mehr darstellen. Falls Sie die Kur länger durchführen wollen, sollten Sie dies unter Beaufsichtigung eines Arztes machen. Für 10 Tage brauchen Sie etwa 2 Liter Neera-Sirup.

2. Die Kurzkur (3 – 5 Tage)

Erscheinen Ihnen 7-10 Tage zu lang? Auch die kürzere Variante bringt dem Organismus eine sinnvolle Entlastung und kann eine gute Motivation für eine Umstellung der Ernährungs- und Lebensweise sein. Sie können eine Kurzkur nach ein bis zwei Monaten auch wiederholen und so einen ähnlichen Effekt erzielen wie bei der klassischen Neera-Kur.

3. Der Neera-Entlastungstag

Gönnen Sie Ihrem Verdauungssystem einmal in der Woche etwas “Urlaub”. Wählen Sie sich einen Wochentag aus, an dem Sie neben Kräutertee und Wasser nur den Neera-Drink zu sich nehmen, der sehr leicht vom Körper aufgenommen wird. Den Entlastungstag können Sie über 6 Wochen oder auch länger durchführen.

Auch nach Festtagen oder für den Neueinstieg in eine bewusstere Ernährung können 1-2 Entlastungstage hilfreich sein. 

4. Die “Light”- Version

Auch “spanische Variante” genannt: Dabei ersetzen Sie 1-2 Mahlzeiten am Tag durch je 1-2 Gläser Neera-Drink, vorzugsweise Frühstück und/oder Abendessen. Die Light-Version kann über 4-6 Wochen durchgeführt werden, oder ganz nach Bedarf 2-3 mal die Woche. Berufstätige Menschen ersetzen mit dem Neera-Drink auch gerne das Mittagessen, für eine effektive Selbst-Reinigung ist die Zeit zwischen Morgen- und Abendessen aber eher zu kurz.

Frühstück oder Abendessen werden jeweils durch 2-3 Gläser mit Neera-Drink ersetzt.

 Ideal ist es, an den “Light”-Tagen oder während der “Light”-Wochen zusätzlich darauf zu achten, sich möglichst natürlich und vitalstoffreich zu ernähren und Kaffee, Nikotin, Alkohol und auch Fleischkonsum zu reduzieren. Eine Kombination mit Früchte- oder Basenfasten (mit Gemüse und Rohkost) oder einem Obsttag ist auch möglich. Wichtig: Den Neera-Drink immer im zeitlichen Abstand von 1-2 Stunden zur festen Mahlzeit trinken.

Auch eine Trennkost-Variante der “Light”- Version gibt es: morgens und abends Trinkfasten mit Neera-Drink, mittags eine vitalstoffreiche Eiweißmahlzeit nach dem Trennkostprinzip mit viel Salat und Gemüse, über bis zu 10 Tage.

5. Der “Master Plan”

Das große Programm. Um langfristig gesund zu bleiben, machen viele die 10-Tages-Kur einmal oder zweimal im Jahr. Dazwischen kann man einzelne Entlastungstage einbauen, oder gewisse Mahlzeiten ersetzen. Es dauert etwa 12 Stunden nach der letzten Mahlzeit, bis der Körper mit der Selbstreinigung beginnen kann. Ein ersetztes Frühstück oder Abendessen gibt dem Körper etwa 16 Stunden Zeit, davon kann er 4 für die Selbstreinigung nutzen. Ein Entlastungstag verlängert diese Zeit bis auf 36 Stunden. Man kann sein eigenes Programm zusammenstellen, zum Beispiel ein Entlastungstag pro Monat oder jede Woche an einem Tag eine oder zwei Rand-Mahlzeiten ersetzen. So kann man auch den Neera-Sirup ideal verwenden, wenn nach der eigentlichen Kur etwas übrig geblieben ist.

  • Aktion

    Neera Baumsirup 1000 ml

    60.00 CHF 48.00 CHF
    In den Warenkorb
  • Aktion

    10 Tage Kurpaket

    120.00 CHF 89.00 CHF
    In den Warenkorb
  • Himalayasalz, fein, rosa 500g

    5.00 CHF
    In den Warenkorb